Man kann Streaming Dienste gut oder schlecht finden, für mich sind sie vor allem eins: praktisch.

Denn, vor zwanzig Jahren ging das meiste meines Taschengeldes für CDs drauf.  Vor gut 10 Jahren habe ich wöchentlich zig Stunden damit verbracht mir meine Musik zusammen zu suchen. Heute basiert meine Musik einfach auf Spotifys Vorschlägen.

Vor einiger Zeit hätte ich selbst es nicht für Möglich gehalten. Durch die Nutzung spare ich in erster Linie Zeit. Geld nicht unbedingt, denn Spotify kostet ja auch und dafür könnte ich mir 10-15 Songs bei iTunes monatlich kaufen. Da kommen wir zu meinen weiteren Pluspunkt: Ich habe keine weiteren Daten-Leichen. Denn wenn ich ehrlich bin stehen meine CDs in einem Schrank, den ich seit 5 Jahren nicht geöffnet habe und der eher als eine Art Schlüssel-Ablage dient. Dasselbe mit meinen mühsam zusammengesuchten Schätzen. Einsam und ungehört lagern sie auf irgendwelchen Festplatten die ich ewig nicht angerührt habe.
Die Erkenntnis, dieser Schlussfolgerung möchte ich nutzen um heute meine neue lieblings Funktion vorstellen: das „Discover Weekly“-Feature.  Spotify ist vergangene Woche nämlich wieder etwas smarter geworden.
Jeden Montag erstellt es dir eigenständig eine eigene Playlist, speziell auf deinen Geschmack zugeschnitten.
Die gesamte Liste enthält ausschließlich Lieder die du bisher auf Spotify noch nicht gehört hast. Je nachdem, wie viele andere Musik Quellen du nutzt, ist die Chance also relativ hoch, dass die Auswahl für dich weitestgehend neu ist. Der Algorithmus vergleicht dein Gehörtes mit denen von anderen Usern mit einem ähnlichen Geschmack und wählt daraus Empfehlungen für dich aus. Die findest du dann bei deinen Playlisten ganz oben als „Dein Mix der Woche“.
Ein Tipp: Ihr bekommt nicht nur jeden Montag eine neue Playlist, eure alte wird auch überschrieben. Wenn euch also einzelne Songs oder gar die komplette Zusammenstellung gefallen, solltet ihr sie auf jeden Fall in euren selbstangelegten Listen speichern.
div
divkado_spotify
div
Während ich gerade diesen Text, natürlich aus freien Stücken, verfasse – einfach weil ich Lust drauf habe, höre ich mir meine eigene neue Montags-Playlist an. Ich weiß das sich bei Musikstreamingdiensten die Geister scheiden.
Fühl dich frei und lass dich von meinem Algorithmus inspirieren 🙂
div
divdiv
div
Edit // Jeden Montag ersetzt Spotify die Liste. Darum könnt ihr das erste Lied, der in meiner Liste als ich den Text schrieb, nicht mehr sehen / hören… Witzigerweise kannte ich natürlich genau diesen ersten Track. Für mich fast schon ein Klassiker, aber das konnte Spotify beim besten Willen nicht wissen.  Hier noch mal zum nach hören:

Tube & Berger, Juliet Sikora – Come On Now (Set It Off)